Wueste-in-Dubai
Asien, Travel

Dubai: Highlights und Tipps für deine Reise in die Metropole

Dubai – Die Stadt der Superlative. Es geht kaum größer, höher, moderner, schneller oder luxuriöser als in Dubai. Inmitten der Wüste von den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde Dubai in den letzten Jahrzehnten erbaut. Ganz gleich ob für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien oder für einen Städtetrip – Dubai ist unglaublich beliebt und hat vor allem während der Corona Pandemie nochmal an Beliebtheit gewonnen. 

Ich war 2018 für eine Woche mit einer Freundin in Dubai. Bereits 2018 war Dubai ein sehr beliebtes Reiseziel und daher wollten wir uns ein eigenes Bild von der Metropole der Superlative machen. Ganz ehrlich: Mein Ding ist Dubai nicht. Es war super interessant mal dort gewesen zu sein, jedoch würde ich nicht noch einmal eine volle Woche dort verbringen und empfehlen eher einen Aufenthalt als Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien. Zwei, drei Tage in Dubai reichen meiner Meinung vollkommen aus. Ganz gleich wofür du dich entschieden hast, in diesem Blogbeitrag erhältst du wertvolle Tipps für deine Reise. 

Anreise | Flug

Dubai hat, dank seiner strategisch günstigen Lage, das am besten vernetzte Flugdrehkreuz der Welt. Dementsprechend groß ist die Auswahl an Fluglinien, mit denen du per Direktflug von Deutschland nach Dubai fliegen kannst. Mehrere Flugzeuge pro Tag fliegen Dubai an, da Dubai auch als Umsteigepunkt für sehr viele Flüge nach Asien dient. Damit du den günstigsten Flug findest, solltest du unbedingt die Preise der einzelnen Uhrzeiten und Tage bei Skyscanner vergleichen. Dadurch kannst du bereits vorab einiges an Geld sparen. 

Fortbewegung

Dubai ist leider absolut nicht Fußgängerfreundlich, was wiederum das Erkunden der Stadt etwas erschwert. Die Fortbewegung findet hier fast ausschließlich per Taxi, Linienbus oder Metro statt. Wir sind die meiste Zeit mit Taxen unterwegs gewesen. Bei der Wahl des Taxis solltest du allerdings eins beachten: Offizielle Taxen sind meist günstiger als Uber. Wenn du dich für offizielle Taxen entscheidest achte darauf ein offizielles Taxi zu wählen. Dieses erkennst du an farbigen Autodächern und einem Taxi Schild auf dem Dach. Lass am besten die Finger von schwarzen Autos. Diese geben sich als vermeintliche Taxen aus und egal wie oft dir gesagt wird, dass du dort den gleichen Preis („same price, same price“) zahlen wirst, du zahlst nie den gleichen Preis wie bei den offiziellen Taxen. 

Visum

Für die Einreise als deutsche:r Staatsangehörige:r benötigst du kein Visum, sofern du für touristische oder geschäftliche Zwecke einreist. Deine Aufenthaltsdauer ist mit dem Visa on Arrival auf 90 Tage begrenzt. 

Kosten

Bei Dubai denken die meisten direkt an Luxus und die damit verbundenen Kosten für einen Aufenthalt. Dubai muss allerdings nicht so teuer sein, wie du denkst. Wie teuer dein Urlaub letztendlich wird, hängt davon ab, wo du isst und schläfst. Du kannst so viel bezahlen, wie für eine Woche Mallorca oder auch einige tausend Euro. 

Beste Jahreszeit: Wann solltest du nach Dubai reisen? 

Während des deutschen Sommers bzw. von April bis Ende September ist in Dubai ebenfalls Sommer und es herrschen Temperaturen um die 50 Grad. Das ist echt kein Zuckerschlecken, das kann ich dir sagen. Wir haben uns nämlich genau die Nebensaison ausgesucht und sind teilweise aus dem Schwitzen gar nicht mehr rausgekommen. Von daher empfehle ich dir in der Hauptsaison für Urlauber nach Dubai zu fliegen: Von Mitte Oktober bis Ende März ist die beste Reisezeit für Dubai. Denn die Temperaturen liegen dann zwischen angenehmen 20 und 35 Grad. Ausreichend für einen Sommerurlaub, bei dem du auch noch die Stadt erkunden kannst, ohne zu zerlaufen. 

Wo ist es in Dubai am schönsten: Meine 10 Highlights & Tipps

1. Generelle Infos & unsere Unterkunft

  • Kleiderordnung: In Dubai selbst gibt es keine bestimmte Kleiderordnung für Touristen. Da es sich dennoch um ein arabisches Reiseziel handelt, würde ich aus Respekt mich zum Beispiel nicht oben ohne sonnen. Wenn du Einkaufszentren betrittst, findest du an den Eingängen auch Hinweise für eine ordnungsgemäße Kleidung, die du auch befolgen solltest. 
  • Unsere Unterkunft: Wir haben die Woche im Hyatt Regency Dubai Creek Heights verbracht. Es war ein wirklich schönes Hotel, bei dem wir Frühstück mit gebucht hatten und somit morgens vom reichhaltigen Buffet profitiert haben. Das Hotel haben wir über secret escapes gebucht (keine bezahlte Werbung). Bei secret escape musst du dich kostenlos registrieren und hast dann Zugriff auf teils richtig günstige Angebote für (Luxus-)hotels. So haben wir für eine Woche im Hyatt Regency knapp 250 € pro Person gezahlt – bitte beachte, dass wir zudem noch in der Nebensaison in Dubai waren.
  • Welche Sprache wird in Dubai gesprochen: Die Mehrheit der Bevölkerung in Dubai spricht Englisch. Denn tatsächlich sind rund 80 % der Bevölkerung in Dubai Ausländer. Mit guten Englischkenntnissen solltest du in Dubai demnach keine Probleme haben.
  • Günstig essen: Sicherlich nicht für jeden Tag, aber wenn du mal etwas günstiger auswärts essen möchtest, besuche den Food Court in der Dubai Mall. Hier gibt es eine große Auswahl von günstigen Restaurants. Zudem findest du günstige Restaurants auch in den Nebenstraßen der Mall. Im Vergleich zu den Restaurants in Downtown sparst du in den Nebenstraßen einiges an Geld. 

2. Burj Khalifa

Das Highlight für die meisten in Dubai ist das Burj Khalifa. Das Burj Khalifa ist mit einer Höhe von 828 Metern das höchste Gebäude der Welt und hat zudem auch noch den schnellsten Aufzug der Welt. Innerhalb von nur 57 Sekunden bist du auf der Besucherplattform im 125. Stockwerk. Zum Vergleich: Der Berliner Fernsehturm ist nur 368 Meter hoch.

Wir waren nicht oben, da uns die Tickets zu teuer waren, und man auch von unten das Gebäude begutachten kann. Wenn du dir die Aussicht trotz des stolzen Preises nicht entgehen lassen möchtest, kannst du zum Sonnenaufgang mit rund 35 € das günstigste Ticket wählen. Zudem soll es um einiges günstiger sein, wenn du das Ticket ein paar Tage im Voraus online kaufst. Neben Kosten sparst du mit dem vorzeitigen Kauf auch lästiges Anstehen am Eingang. 

3. Dubai Fountain / Lake Burj Dubai

Am Fuße des Burj Khalifa und unmittelbar vor der Dubai Mall liegt der Lake Burj Dubai. Hierbei handelt es sich um einen künstlich angelegten See, der durch seine Wasserfontänen und den Blick auf das Burj Khalifa bekannt ist. Umgeben ist der See von einigen Cafés und Restaurants und lädt somit zum Verweilen ein. Jedoch ist das nicht das Highlight, welches die Touristen anzieht. Vielmehr sind das Highlight die Dubai Fountains. Hierbei handelt es sich natürlich nicht um einen gewöhnlichen Springbrunnen, denn es ist der größte Springbrunnen der Welt. Die Dubai Fountains schießen täglich von 18 bis 13 Uhr im 30-minuten Takt in die Höhe. Auch nachmittags kannst du um 13 Uhr und um 13:30 Uhr (Freitags 13:40 Uhr und 14:00 Uhr) die Show bewundern. Die Wassermassen werden von Musik begleitet und erreichen bis zu 150 Meter.

Tipp: Du kannst eine Bootsfahrt auf dem See buchen und die Show somit vom Wasser aus beobachten. Das kostet rund 20 €. Eine schöne Alternative ist ein Besuch im Wafi Gourmet Restaurant. Hier kannst du draußen sitzen und die Wassershow beobachten. Das ist wesentlich entspannter als zwischen den Menschenmassen um den See herum. 

4. Dubai Mall

Als ich das erste Mal von der Dubai Mall gehört habe, dachte ich, ich hätte mich verhört. Das Einkaufszentrum soll eine Sehenswürdigkeit sein? Das konnte ich mir wirklich nur schwer vorstellen. Doch in der Tat gibt es einiges in der Dubai Mall zu sehen. Das Einkaufszentrum liegt am Fuße des Burj Khalifa und ist definitiv eine Welt für sich. 

Die Dubai Mall wurde 2009 eröffnet und ist die zweitgrößte Mall der Welt. Kein Wunder, dass sich einige darin sogar verlaufen. Das gigantische Shopping-Labyrinth bietet neben rund 1.200 Geschäften auch noch einiges an Entertainment. Ein riesiger Wasserfall stürzt über alle Etagen des Einkaufszentrums hinab und zudem gibt es noch ein riesiges Kino, eine Eislaufbahn sowie ein Aquarium, in dem du mit Haien tauchen kannst. Allein das Aquarium umfasst rund 33.000 Meerestiere, doch auch die Kunsteisbahn kann sich sehen lassen. Denn diese hat olympische Maße. 

Du siehst, ein Einkaufszentrum kann bei solch Entertainment durchaus als Sehenswürdigkeit gezählt werden. Auch wenn du vielleicht kein Shopping-Fan bist, oder zumindest in Dubai nicht shoppen möchtest, solltest du dennoch einen Blick in die Mall werfen. 

5. Wüstentour: Mit dem Jeep durch die Wüste fahren

Durch eine Wüstentour kannst du eine etwas andere Seite von Dubai entdecken. Die Wüstentour war neben dem Ausflug nach Abu Dhabi eines unserer Highlights. Eine Tour kostet meist um die 50 € und dauert in etwa 6 Stunden. Im Preis enthalten ist der Transport vom und zum Hotel, ein arabisches Buffet, Kamelreiten (ich habe es ausgelassen und stattdessen den Sonnenuntergang geschaut), Sandboarden und natürlich die Jeep-Tour durch die Wüste. 

Ganz ohne ist die Jeep-Tour nicht – zumindest nicht für mich, weil ich beim Mitfahren im Auto meist mit Übelkeit zu kämpfen habe. Da meine Begleitung das gleiche Leid klagte, setze ich mich nach hinten und konnte die Fahrt daher nicht wirklich genießen. Durch die Stopps zwischendrin bekam ich dennoch genügend schöne Eindrücke von der Wüste. 

6. La Mer

La Mer war definitiv mein Lieblingsspot in Dubai. Hier findest du nicht nur Sand und Meer, sondern auch ein hippes Stadtviertel mit Cafés, Restaurants, Duschen und einem öffentlichen und kostenlosen Sandstrand. Das Stadtviertel ist voll mit Palmen, Lichterketten, bunten Strandhütten und tollen Restaurants & Cafés. 

7. Dubai Marina

An der künstlich geschaffenen Dubai Marina kannst du eine Skyline finden, die durchaus mit der New Yorker Skyline mithalten kann. Von hier kannst du über 200 Wolkenkratzer begutachten. Einkaufszentren und Restaurants stehen am Yachthafen und hier kannst du die Atmosphäre bei einem Spaziergang genießen oder auch gut zu Abend essen. 

8. Umm Suqeim Beach beim Burj Al Arab

Der Umm Suqeim Beach liegt direkt beim Burj Al Arab und bietet eine super Aussicht auf das Hotel. Zudem ist der Strand mit seinem weißen Sand auch super zum Baden und Sonnen. Bedenke bitte dich aus Respekt nicht Oben ohne zu sonnen. Auch zum Sonnenuntergang ist es hier wirklich schön. 

Falls du in das Burj Al Arab hinein möchtest, kannst du entweder eine Suite für rund 2.000 € buchen oder du trinkst für rund 80 € einen Cocktail in der Skybar des Hotels. Das ist zwar auch nicht ohne, aber im Vergleich zum Preis einer Übernachtung noch erträglich. 

9. The Palm Jumeirah / Atlantis Hotel

Bei The Palm Jumeirah handelt es sich um künstlich aufgeschüttete Inseln vor der Küste Dubais. Die Insel ist in Form von Palmenblättern und hat daher auch ihren Namen. Neben The Palm befinden sich gerade auch noch zwei weitere Inseln im Bau. Am besten kannst du die Inseln natürlich von oben sehen, allerdings müsstest du dafür einen Sprung aus einem Flugzeug buchen oder beim Landeanflug von Dubai Glück haben. 

Du kannst die Insel aber auch so erkunden. An der Spitze der Palme befindet sich das rosafarbene Märchenhotel Atlantis. Viel zu sehen bekommst du vom Inneren des 5-Sterne Hotels allerdings nicht, sofern du kein Zimmer dort hast. Das Hotel ist allerdings auch von außen ganz schön anzugucken. Falls ihr Lust auf etwas Erfrischung habt, könnt ihr in den hoteleigenen Wasserpark Aquaventure. Wir waren nicht dort, deshalb kann ich dir hierfür keine Empfehlung aussprechen. 

10. Ausflug nach Abu Dhabi: Sheikh Zayed Grand White Mosque

Was ich dir auch sehr ans Herz legen kann ist ein Ausflug nach Abu Dhabi zur Sheikh Zayed Grand White Mosque. Abu Dhabi liegt in etwa 140 Kilometer südlich von Dubai und ist die Hauptstadt von den Arabischen Emiraten. Für den Tagesausflug haben wir uns ein Auto über billiger-mietvagen.de gebucht und sind Oneway knapp 90 Minuten gefahren. 

Der Eintritt in die Moschee ist kostenlos. Vor Ort bekommst du kostenlos ein Gewand, mit dem du alles vorgeschriebene verdecken solltest. Denn du darfst keine enge oder kurze Kleidung tragen und du musst zudem auch deine Haare bedecken. Zudem musst du vor Betreten der Moschee die Schuhe ausziehen. 

Die Sheikh Zahed Grand Mosque ist wirklich beeindruckend. Ich habe kaum ein schöneres Gebäude gesehen. Es gibt so viele Details zu sehen, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinschauen soll. 

Falls du bereits in Dubai warst und weitere Tipps hast, schreib sie gerne in die Kommentare. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebte Beiträge